Jeder Mensch hat eine Geschichte, die es wert ist, erzählt zu werden

Unter dem Motto „Erinnern und bewahren“ können noch bis Ende Mai Texte eingesandt werden.
2 – 3 Seiten, gern digital an: stadtteilprojekt@dresdner59.de
Am Ende wird es wieder ein Leseheft geben, das zum Austausch anregen soll.

Die Gruppe WortArt lädt so ein:
Prägende Erinnerungen sind es wert, festgehalten und bewahrt zu werden. Lasst uns gemeinsam daran arbeiten! Im Lesen, im Schreiben vermitteln wir über die Erinnerung hinaus den Menschen ein Stück Welt,
mit den Augen des Anden gesehen. Eine textlich gestaltete Geschichte ist zugleich ein unverzichtbares “Hirn-und Seelentraining”, ja, ein Weg zur Gemütsbildung. Nur, wenn die elementaren Techniken des Lesens
und Schreibens, des Sich-Erinnerns (!) gepflegt und geschult werden, findet Verständnis und echte Toleranz einen guten Boden (nach Dr. P. Küpfer).
In diesem Sinne sind Schule, Eltern, Großeltern, die gesamte Öffentlichkeit gefordert. – Wir, die Ostleipziger Autorengruppe WortArt (Leit. H.Rahn) laden ein zur Teilnahme am Schreibaufruf “Erinnern und bewahren”, um erneut die eingesandten Texte in einem Leseheft zu bündeln. Die Beiträge, die uns zukommen (s.Flyer), werden die Grundlage sein für Lesungen, in Gesprächsrunden. Ob in unseren Kirchgemeinden und darüber hinaus, ob jung oder alt – jeder sollte sich angesprochen fühlen. Wir laden ein zu reger Beteiligung!