Stellenangebote

Wir suchen immer nach neuen Ideen und Mitarbeiter*innen! Wenn du ein Projekt verwirklichen willst, kontaktiere uns und wir bauen gemeinsam deine Stelle.

Außerdem suchen wir derzeit nach:

Zwei 50% Pädagog*innen (20h/Woche)
für das Projekt “Bildungswege gestalten”

Bewerbungsfrist: 15.04.2022

Für das Projekt „Bildungswege aktiv gestalten- Familien auf dem Bildungsweg als Integrationsweg stärken“ sucht das Stadtteilprojekt DRESDNER59 in Trägerschaft der Ev.-Luth. Dreifaltigkeitskirchgemeinde in Kooperation mit Forum Dialog e.V. Mitteldeutschland zum 01.05.2022 je eine*n Koordinator*in und eine*n Mitarbeiter*in für das Projekt mit jeweils einem Umfang von 20 h pro Woche.
Befristung der Stelle bis 31.12.2022.

Über das Projekt
Die DRESDNER59 hat sich als Stadtteilprojekt etabliert, welches Menschen mit verschiedenen Hintergründen und unterschiedlichen Alters zusammenbringt und im Stadtteil Reudnitz einen Raum für Begegnung, Partizipation und Kultur bietet.
Durch das Projekt „Bildungswege aktiv gestalten“ wird die DRESDNER59 und Forum Dialog e. V. um ein integratives Angebot ergänzt, welches sich an Familien mit Flucht– und Migrationshintergrund und deren Kinder richtet.
Das Projekt zielt darauf, Familien mit migrantischen Hintergründen zu unterstützen und begleiten sich im sächsischem Schulsystem zurechtzufinden und ihren Kindern eine bessere Chance in der Schullaufbahn zu verschaffen.
Die Teilnehmenden sollen die Möglichkeit bekommen, sich dem Bildungssystem anzunähern, dabei Berührungsängste abzubauen und umfassende Kenntnis über den schulischen Bildungsweg, das sächsische Schulsystem und Fördermöglichkeiten zu erlangen.
Ziel des Projekts ist es, Kindern und Jugendlichen anhand positiver Rollenmodelle aus ihren Herkunftsländern, deutsche Bildungswege und Ausbildungsmöglichkeiten aufzuzeigen. Die Jugendlichen bekommen die Chance einer Kompetenzanalyse, um ihre persönlichen Stärken zu finden und zu fördern.
Begleitend wird mit den Eltern gearbeitet, um diese zu befähigen die Bedürfnisse und Probleme im jeweiligen Schulumfeld ihrer Kinder zu erkennen und gemeinsam mit den Lehrkräften erörtern zu können. Dazu wird das Vokabular des Schulsystems in unterschiedlichen Formaten vermittelt, sowie Sprachmittler zur Verfügung gestellt, die den Prozess der Selbstbefähigung begleiten.
Flankierend wird bei weiterführenden Problemen in das Hilfesystem aus Beratungsstellen und Hilfestrukturen vermittelt und bei Bedarf begleitet. Gleichzeitig soll das etablierte Netz aus Unterstützungs- und Nachhilfestrukturen des Nachbarschaftszentrums für die Teilnehmenden nutzbar gemacht werden.
Zudem ist eine Ferienfamilienfreizeit geplant, sowie kontinuierliche Austauschmöglichkeiten der Teilnehmenden in Form eines „Familienbrunchs“. Über die Projektdauer gibt es außerdem begleitende Impulse in Form von kleinen Seminareinheiten zu Themen rund um Kommunikation, Krisenprävention und Entwicklungspsychologie.
Das Projekt wird gefördert über die Richtlinie „Integrative Maßnahmen“ der Sächsischen Aufbaubank.

Diese Aufgaben erwarten Sie:

• Organisation und Durchführung von Beratungen und Vermittlungen.
• Begleitung von ehrenamtlichen Sprachmittler*innen und Nachhilfelehrer*innen
• Öffentlichkeitsarbeit, Schwerpunkt: Facebook, Instagram.
• Netzwerkarbeit mit anderen Einrichtungen und Institutionen im Leipziger Osten, Austausch mit Kooperationspartner*innen („Die Villa“, Kindergärten, Schulen)
• Inhaltliche Vorbereitung und Durchführung von thematischen Einheiten
• Verfassen von Verwendungs- und Sachberichten

Das sind die Stellenanforderungen:
• Hochschul- oder Fachhochschulabschluss bzw. staatlich anerkannte Ausbildungen in den Bereichen Soziale Arbeit/ Sozialpädagogik, Erziehungswissenschaften oder vergleichbare Qualifikationen, Fähigkeiten und Erfahrungen.
• Die Bereitschaft, kulturmittelnd mit Menschen verschiedener Kulturen zu arbeiten
• Erfahrung in der transkulturellen Arbeit mit Menschen mit Flucht- und Migrationshintergrund
• Fremdsprachenkenntnisse sind von Vorteil, bevorzugt werden Menschen mit nicht-deutschen Muttersprachen aber sehr guten Deutschkenntnissen eingestellt.
• Wir suchen gerne ein sich komplementär ergänzendes Duo mit christlichem (Mitglied in der ACK) und muslimischen Hintergrund.

Das bieten wir:
• Arbeit in einem interdisziplinären Team
• Ein interessantes und vielseitiges Aufgabenfeld mit der Möglichkeit, kreativ und eigenverantwortlich zu gestalten
• Flexible Arbeitszeiteinteilung
• Die Vergütung richtet sich nach KDVO EG9

Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte vollständig mit Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnissen per E-Mail bis zum 15.04.2022. Auswahlgespräche werden am 21.04. ganztägig stattfinden. Wir bitten Sie, schon bei der Bewerbung für Sie mögliche Zeitfenster des Kennenlernens an diesem Tag anzugeben und am 19. und 20.4. zur konkreten Terminabsprache erreichbar zu sein. Bewerbungsgespräche über Zoom sind möglich. Auskünfte erteilen:

Projektleitung auf Seiten der Träger

Stephan Vorwergk
dresdner59.leipzig@evlks.de
+49 171 215 24 41
www.dresdner59.de
Stadtteilprojekt DRESDNER59
Ev.-Luth. Dreifaltigkeitskirchgemeinde Leipzig
Dresdner Straße 59
04317 Leipzig

Tayyar Kocak
leipzig@forumdialog.org
+49 176 30763015
www.forumdialog.org
facebook:forumdialogMD
Forum Dialog e.V. Mitteldeutschland
Peterssteinweg 3
04107 Leipzig