Workshop: We need it different

Datum/Zeit
Date(s) - 28/11/2020
9:30 - 17:00

Veranstaltungsort
Dresdner 59

Kategorien


We need it different

Ein Online-Workshop zu Vielfalt, Begegnungen und Konflikten im Leipziger Osten

Wann? Samstag, 28.11.20, 09:30 – 17:00 Uhr

Wo?    Online (Erhalt der Zugangsdaten nach Anmeldung)

Wir leben in einem sehr vielfältigen Stadtteil. Alteingesessene und frisch Zugezogene, Junge und Alte, Arbeiter*innen, Akademiker*innen und Arbeitslose, Ossis, Wessis und Migrant*innen leben auf engem Raum und begegnen sich – im Alltag sehr selten. Warum eigentlich? Auch wenn es uns schwer fällt, das zuzugeben: Unterschiede machen Angst. Wo sich Gewohnheiten, Erfahrungen oder Überzeugungen unterscheiden, da lauern Konflikte. Und wer hat schon gern Konflikte? Doch genau die brauchen wir, um trotz unserer Unterschiede miteinander in Kontakt zu kommen.

In diesem Workshop gestalten wir gemeinsam einen Raum, in dem ein Austausch unter Nachbar*innen entsteht der im Stadtteilalltag normalerweise nicht stattfindet. Zunächst beschäftigen wir uns damit, wie wir uns in unserem Wohnumfeld erleben – was uns im Leipziger Osten Freude bereitet und welche Konflikte uns beschäftigen. Anschließend gucken wir uns die Prozesse an, die ablaufen, wenn wir Menschen begegnen, deren sozialer oder kultureller Hintergrund sich von unserem eigenen unterscheidet. Häufig ist es die Angst vor möglichen Konflikten, die dazu führt, dass wir uns vorsorglich anpassen oder zurückziehen.Ohne Konflikt gibt es aber oft auch keinen Kontakt: Um Freude an der Begegnung mit einem anderen Menschen zu entwickeln, müssen wir Wege finden, wie sowohl wir selber als auch unser Gegenüber darin beide mit unseren jeweils eigenen Ideen, Überzeugungen und Emotionen vorkommen können. Unser Workshop hat das Ziel, die Verhaltensmuster und Ängste wahrzunehmen, die bei uns in diesem Prozess auftreten und darüber Wege zu einem lustvollen Umgang mit Vielfalt zu entdecken

Da die Teilnehmer*innenzahl auf 10 begrenzt ist, bitten wir um Voranmeldung per Mail an zusammenleben.dresdner59@gmail.com bis zum 22.11.20.

Die Teilnahme ist kostenlos.

Den Workshop leiten Julia Legge und Lukas Perka. Beide sind als Trainer*innen in konstruktiver Konfliktbearbeitung und transkulturellem Lernen ausgebildet und haben gemeinsam das Projekt „Raus aus der Blase, rein in den Konflikt!“ entwickelt.. Lukas lebt selbst seit 2015 im Leipziger Osten, Julia wohnt in Berlin-Schöneberg. (Mehr Infos zu Julias Arbeit: www.abouttheelephant.de)

Diese Maßnahme wird mitfinanziert mit Steuermitteln auf Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes im Rahmen des Landesprogrammes Integrative Maßnahmen sowie gefördert durch die Evangelisch-Lutherische Landeskirche Sachsens.